GA | 22866070
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wie kann man bewusst auf Plastik verzichten?

Weniger ist mehr!

2019 geht das Plastikzeitalter zu Ende. Auch ich versuche beim Imkern unnötiges (einmal benutztes) Plastik wieder Vermehrt einzuschränken.

Möglichkeiten sind:

- Feste Eimer zum Wachsausschmelzen statt des platzsparenden Bratschlauches.

- Verzicht auf der Fischhaltefolie in Honigeimern zum doppelten Schutz gegen Luftfeuchtigkeit      (ggfs. kleinere Eimer verwenden)

- Abschöpfen das Honigschaums mit einem Teigschaber statt mit Folie

- Wiederverwenden von Lebensmittelverpackungen als Futtergeschirr

- Verzicht auf Bienenfertigfutter in Folie und Selbstanrühren von Flüssigfutter aus     Haushaltszucker aus Papierpaketen

- Verwendung von Gläsern evtl. sogar von Einmachgläsern mit Spanndeckel und     Gummidichtringen.

Weitergehende Möglichkeiten:

- Verwendung von Abfüllkannen, Wachseimern aus Edelstahl (Imkereizubehör)

- Verwendung der 5-Liter-Eimer (Füttern, Wachsklären, Kurzzeitvarroabekämpfung von er     Seite) aus Edelstahl (Ausstattung Tierhalter/Großküchen)

...

Allerdings haben langergenutzte Plastikgerätschaften auch Vorteile:

- sie sind günstig

- leicht zu bearbeiten

- mit relativ wenig Energie herstellbar

Erstellt am 2019-06-14

Stand vom 2022-05-10